LOGISTICS

Logistiksystem für Lösungsmittelfässer mit Auffangwanne

 

 

Das Fass-Logistiksystem von HPLConsult wurde dazu konzipiert, dass keine schweren Gewichte, z.B. volle 30L Fässer, mehr gehoben werden müssen. Ausserdem stehen die Fässer stets in einer Auffangwanne, welche den gesamten, flüssigen Inhalt eines 30L Fasses auffangen würde. Über die Wanne aus rostfreiem Edelsatahl ist das darin stehende 30L Fass stets geerdet.

Die Wanne mit dem 30L Fass auf der Parkstation, beispielsweise in einem asecos-Sicherheitsschrank, wird ausgeklinkt und auf den Rollwagen geschoben, wo sie erneut einklinkt. Dadurch ist ein sicherer Transport von schweren 30L Fässern möglich.

 

Mobiler Tank mit Rollmagnet-Füllstandsanzeige

Bei der präparativen Chromatographie fallen in relativ kurzer Zeit grössere Mengen Abfall-lösungsmittel an. Für die sichere, einfache und effiziente Handhabung hat HPLConsult mobile, kubische Lösungsmittelbehälter mit einer frontseitigen Magnetrollen-Füllstandsanzeige entwickelt, welche leicht in Unterbauten Platz finden. Die Behälter verfügen über ein oder zwei G2“ Gewindeanschlüsse, sodass Standard-Schraubdeckel für Anschlüsse beispielsweise für Füllstandssensoren verwendet werden können.

 
Es können kundenspezifisch alle Formate und Dimensionen von Behältern auf mobilen Unterbauten angefertigt werden.

 

 

 

 

 

 

Mobile, überlaufgesicherte Systemplattform

                      

Die Systemplattform (200 x 90 x 101cm B x T x H) von HPLConsult ist ein mobiler überlaufgesicherter Labortisch. Die Tischplatten aus PP mit Rillen sind über ein Ablaufsystem mit einem Abfallbehälter im belüfteten Schrankunterbau verbunden, welcher optional mit dem Füllstandsüberwachungssystem SM-411 von HPLConsult ausgestattet werden kann.

Das Grundmodul aus Aluprofilen kann beidseitig durch Verlängerungselemente erweitert, sowie mit einer Abzughaube von HPLConsult mit Frontschieber und allseitigen Schiebetüren ausgesatett werden.

Vorteile des mobilen Tischsystems von HPLConsult:

  • Allseitige Zugänglichkeit der auf dem Tisch installierten Systeme.

  • Auslaufendes Lösungsmittel kann nicht über die Tischkante geraten.

  • Auslaufendes Lösungsmittel kann sich dank des Kachelartigen Rillenmusters nicht auf der Tischfläche ausbreiten.

  • Das gesamte System ist mobil.

Dokumente:  SysPlat_d.pdf

 

Zentrale Abfallösungsmittel-Sammlung im Analytiklabor

Nie wieder Schlauchsalat auf Ihren Labortischen!

Das Waste Solvent Net ist ein Lösungsmittel-Drainagesystem für Labortische mit Füllstands-überwachung für das Analytiklabor. Es ist besonders geeignet beim Betrieb von mehreren HPLC Systemen für die zentrale Abfalllösungsmittel-Sammlung.

Über Sammelpunkte am rückseitigen Labortischrand ist ein Leitungssystem unterhalb der Tischebene mit einem zentralen Abfallbehälter mit Füllstandsüberwachung verbunden. Dieser steht in einem belüfteten Unterbaumöbel auf einem Wagen mit Auffangwanne. Während des Entleerens des Abfallbehälters wird das Lösungsmittel vorübergehend in einem Puffergefäss aufgefangen.

Montage: Das Waste Solvent Net lässt sich an allen Standard-Labortischen (z.B. Waldner, Renggli) installieren.
 

Dokumente:  ProspWSNde.pdf

AKTUELL:

Paralleles Einengen mit dem


Abblasverdampfer:
NEU: mit leicht austauschbaren Abblaseinsätzen

 

Puffer-Vorratshaltung:
Alle Füllstände auf einen Blick