LIquid SAfety

Sicherheitsabschaltung gekoppelt mit der Füllstandsüberwachung

Das Power Switching Module PSM-420 ist eine Sicherheitsabschaltung, welche mit der Füllstandskontrolle gekoppelt werden kann. Bei einem kritischen Ereignis wie z.B. einem vollen Abfallbehälter führt das PSM-420 eine kontrollierte Stromabschaltung aus.
 


Das PSM-420 ist ein Schaltmodul mit 4 Leistungsausgängen; jeder Ausgang kann auch manuell ein- und ausgeschaltet werden; eine LED zeigt jeweils den Status des entsprechenden Leistungsausgangs an.
Das PSM-420 hat 3 ereignisspezifische Abschaltprogramme, welche durch Kippschalter auf dem Bedienerpanel aktiviert werden können:

  • Timer Waste ON: Bei einem vollen Abfallbehälter erfolgt der Abschaltvorgang zeitverzögert.

  • Timer Eluents ON: Bei einem leeren Vorratsbehälter erfolgt der Abschaltvorgang zeitverzögert.

  • Software response ON: Ist die watch dog Funktion aktiviert, verlangt das PSM-420 innerhalb des eingestellten Zeitintervalls ein Signal (Kurzschlussignal), andernfalls werden die Ausgänge stromlos geschaltet.

  • Allgemeiner Alarm: Diese Funktion ist immer aktiv und kann nicht ausgeschaltet werden. An diesen digitalen Eingang kann z.B. eine Leak-Überwachung angeschlossen werden.

Die Timer-Einstellungen werden über ein Terminalprogramm auf einem PC über die RS232 Schnittstelle eingestellt..
Am PSM-420 stehen zwei Schnittstellen (DB25) für digitale Eingangssignale wie z.B. “Waste Full” zur Verfügung, welche jeweils als Öffner (NC) oder als Schliesser (NO) konfiguriert werden können.

Die watch dog Funktion dient z.B. zur Überwachung der korrekten Arbeitsweise der Steuersoftware einer präparativen HPLC-Anlage im unüberwachten Betrieb: Sollte das Programm und damit das in regelmässigen Intervallen gesendete Signal ausfallen, wird mit der Sicherheitsabschaltung das unkontrollierte weiterpumpen von Lösungsmitteln verhindert.

 

Dokumente:  PDF-DokumentPSM420en.pdf

 

AKTUELL:

Paralleles Einengen mit dem


Abblasverdampfer:
NEU: mit leicht austauschbaren Abblaseinsätzen

 

Puffer-Vorratshaltung:
Alle Füllstände auf einen Blick